Apple: Große Investitionen für zukünftige Klima-Neutralität

Liebe Freunde der Aktienlust,

was haben Apple und Forstwirtschaft gemeinsam? Der erste Gedanke an den US-Tech-Giganten geht auch bei Ihnen sicherlich ebenfalls nicht in Richtung Forstwirtschaft, oder? 

Nun hat der iPhone-Hersteller jedoch hat eine Investition in Aufforstungsprojekte angekündigt. Sinn und Zweck ist es diesbezüglich, Kohlendioxid aus der Atmosphäre binden zu können.

Der dafür vorgesehene sogenannte „Restore Fund“ werde laut Umweltchefin Lisa Jackson auf ein Gesamtvolumen von 200 Mio. Dollar oder umgerechnet 167 Mio. Euro kommen. Mit diesem geplanten Vorhaben sollen pro Jahr min. 1 Mio. Tonnen Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre abgebaut werden. Diese Zahl entspricht den Emissionen von rund 200.000 Autos. Verwaltet wird der Fonds durch das US-amerikanische Finanzinstitut Goldman Sachs.

Dabei wird Apple den Fonds zusammen mit der US-Non-Profit-Organisation (der sog. „Conservation International“) auflegen. Die Conservation International setzt sich seit jeher für den Erhalt der weltweiten Biodiversität, also der biologischen Vielfalt an Pflanzen, Tieren sowie Landschaftsformen ein.

Das Investment stellt einen Teil von Apples Klimastrategie dar

Apple hat sich im letzten Jahr selbst dazu verpflichtet, bis spätestens zum Jahr 2030 insgesamt komplett klimaneutral arbeiten. Dabei umfasst dieses vom US-Konzern gegebene Versprechen jedoch nicht nur den direkten Betrieb beim Apple-Konzern selbst, sondern eben auch die komplette Zulieferkette von Apple (darunter z.B. die Zulieferer Varta und Beiersdorf) und außerdem den ökologischen Fußabdruck aller Konzernprodukte.

Den Ausstoß des für das Klima schädlichen Kohlenstoffdioxids will Apple um 75% reduzieren – der Rest soll mittels Lösungen zur Bindung dieses Treibhausgases ausgeglichen werden. Und genau in diesen Bereich zählt auch der „Restore Fund“.

„Wir verfolgen dabei zwei völlig gleichwertige Ziele: Wir wollen den Kohlenstoffdioxid aus der Luft entfernen, aber auch eine finanzielle Rendite erzielen“, so Apples Umweltchefin.

Apples Büros, Rechenzentren sowie die eigenen Produktionsstätten werden schon jetzt mit Hilfe von Erneuerbaren Energien betrieben…

Ihnen allen einen erfolgreichen Handelstag und ein schönes Wochenende.  

Herzliche Grüße

Ihre Pia Gutermuth
(Redaktion aktienlust kompakt)

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments